Sulpirid

Dosierung von Sulpirid: 50mg, 200mg ( ohne Gewähr )

Handelsnamen in Deutschland:  Arminol, Dogmatil, Meresa, Meresasul, Neogama, Sulpivert, Vertigo-Meresa, Vertige-Neogama
 

Medikament Tabletten Bild

Sulpirid ist ein Psychopharmakon aus der Klasse der atypischen Neuroleptika. Es wirkt antidepressiv und in hohen Dosen antipsychotisch.

Tabletten

In einer geringen Dosis eingenommen, wirkt Sulpirid auch gegen Schwindel / Drehschwindel und Antidepressiv. Das Arzneimittel ist verschreibungspflichtig und nur streng nach der verordneten Dosierung einzunehmen. Die Dosis darf gegebenfalls, wenn notwendig, nur langsam gesteigert werden, ebenso darf das Psychopharmaka auch nur schleichend wieder abgesetzt werden.

Sulpirid wird Patienten mit folgenden Krankheitsbildern verschrieben:

  • Psychose
  • Depressionen
  • Schwindelanfällen
  • Schizophrenie
  • Angststörungen
  • Neurosen
  • Denk- und Wahrnehmungsstörungen

Nebenwirkungen von Sulpirid

TablettenNebenwirkungen, Unverträglichkeiten und Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind niemals auszuschließen. Insbesondere kann sich Sulpirid in Verbindung mit gleichzeitiger Einnahme von Appetitszüglern, Schlafmitteln, anderen Neuroleptika, Betablockern bzw. Tabletten gegen hohen Blutdruck und Asthma-Mitteln negativ auswirken. Die genaueren Wechselwirkungen sind der Packungsbeilage zu entnehmen. Im Zweifelsfall bzw. bei Auftreten von Wechselwirkungen und Begleiterscheinungen ist immer sofort der behandelnde Arzt zu informieren.

Sulpirid darf jedoch niemals angewendet werden bei nachfolgenden Erkrankungen 

  • Bestehender Epilepsie
  • Parkinson Syndrom (Morbus Parkinson / Schüttellähmung)
  • Krebserkrankungen / Tumoren / Geschwülsten
  • Schwersten Erkrankungen der Hirnorgane

Das Medikament darf mit einigen Herzmedikamenten nicht zusammen eingenommen werden. (Betablockern, Calciumkanalblockern) Desweiteren ist zu beachten, dass sich gefährliche Nebenwirkungen einstellen können, wenn Sulpirid in der Schwangerschaft angewandt wird, bei Tromboseneigung, bei Erkrankungen der Herzkranzgefäße / Herzinsuffizienz, schwere Leber- oder Nierenschäden vorhanden sind. Im Vorfeld sind daher alle Erkrankungen stets dem Arzt mitzuteilen.

Nebenwirkungen, welche festgestellt wurden (in geminderter als auch verstärkter, sowie sehr seltener Form) sind u.a. folgende:

  • Stimmungsschwankungen
  • Appetitsteigerung / Gewichtszunahme
  • Konzentrationsstörungen
  • Lipidoverlust
  • Haarausfall
  • Müdigkeit
  • Amenorrhoe (Ausbleiben der Regelblutungen)
  • Ödeme / Wassereinlagerungen
  • Muskelkrämpfe
  • Mundtrockenheit
  • Sehstörungen
  • Übelkeit / Erbrechen
  • Sprachstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Verstärktes Schwitzen (Transpiration)
  • Brustschmerzen / Spannungsgefühl in der Brust
  • Veränderung der Blutdruckwerte

Beipackzettel von Sulpirid

Sulpirid bewerten

Ihr könnt auch das Medikament Sulpirid bewerten, falls ihr diese Tabletten nehmt. Gerne könnt ihr zum Medikament Kommentieren und Erfahrungsberichte einsehen oder schreiben. Bitte folgenden Link dazu aufrufen.
http://community.psycho-alex.de/erfahrungsberichte/25-sulpirid